Handy ins Wasser gefallen? 5 Tipps!

Veröffentlicht am 07/06/2017 in Technik, Tipps & Tricks

Handy ins Wasser gefallen? 5 Tipps!

Auf der Baustelle, auf der Straße, sogar in der Badewanne ... viele Menschen nutzen ihre Smartphones in der Nähe von Wasser. Da ist es kaum verwunderlich, dass sie hin und wieder ein Bad nehmen. Was sollten Sie tun, wenn Ihr Handy im Wasser landet?

  1. Ihr Ersatz-Smartphone wartet auf Sie

    Ihr Unternehmen ohne Ihr Smartphone führen... Einfach unmöglich, oder? Kein Grund zur Sorge, holen Sie sich Ihr kostenloses Ersatz-Smartphone unter Business Expert im Proximus Shop in der Nähe ab und behalten Sie es einen Monat lang.

  2. Prävention

    Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Handy nicht im Wasser landet, ist natürlich, es nie in der Nähe von Wasser zu benutzen. Zugegeben, das ist nicht immer praktisch oder realistisch. Es macht zwar Spaß, im Urlaub am Pool schnell mal die Facebook-Updates zu checken, aber man sollte das mit Bedacht tun.

    Die gute Nachricht ist, dass viele moderne Smartphones wasserdicht oder zumindest spritzwassergeschützt sind. So überstehen sie auch einen kurzen Sprung in die Toilette. Das Geschäft, in dem Sie Ihr Telefon gekauft haben, oder die Website des Herstellers werden Ihnen darüber eine genaue Auskunft geben können.

    Wenn Ihr Gerät nicht zu den "Glücklichen" gehört, gibt es wasserdichte Schutzhüllen. Sie sind oft recht groß, so dass Sie im Austausch für die Sicherheit auf etwas Komfort verzichten müssen.

  3. Erstellen Sie eine Sicherungskopie

    Jeder kann sein Smartphone ins Wasser fallen lassen. Wenn Sie sich vor dieser Katastrophe schützen wollen, ist es praktisch, ein Backup aller wichtigen Daten zu haben. Sie können sich für eine externe Festplatte oder ein Online-Backup in der Cloud entscheiden, wie zum Beispiel OneDrive for Business. Dies ist eine sehr nützliche und einfache Cloud-App von Microsoft, mit der Sie Ihren eigenen "Online-Safe" erstellen können.

  4. Garantie

    Funktioniert Ihr Telefon nicht mehr richtig, nachdem es ins Wasser gefallen ist? Wenn ja, ist Ihre erste Reaktion vielleicht: "Zum Glück ist es noch in der Garantiezeit". Leider werden Sie vielleicht enttäuscht sein. In den allermeisten Fällen gilt Ihre Garantie nicht für Telefone, die nass geworden sind. Hersteller bauen sogar spezielle Sensoren (eine Art Aufkleber) in Telefone ein, die anzeigen, ob das Gerät mit Wasser in Berührung gekommen ist. Und dann sind Sie dafür verantwortlich. Auch zusätzliche Ladengarantien decken Wasserschäden meist nicht ab, obwohl es natürlich nicht schadet, einfach mal nachzufragen.

  5. Nie wieder ohne Telefon dank Smartphone Omnium

    Können Sie wirklich nicht auf ein Smartphone verzichten? Dann sollten Sie sich gut absichern. Mit Smartphone Omnium zum Beispiel.

    Damit sind nicht nur die Reparaturen abgedeckt, sondern Sie haben auch Anspruch auf ein Ersatzgerät am selben Tag (in Belgien) oder am nächsten Tag (innerhalb der Europäischen Union). Schützen Sie Ihr Smartphone auch gegen Diebstahl, Verlust oder Beschädigung. Erfahren Sie hier alles darüber.

  6. Sparen Sie, was Sie können

    Die Tatsache, dass Ihr Smartphone ins Wasser gefallen ist, bedeutet nicht, dass es unwiederbringlich ist, auch wenn es nicht wasserdicht ist. Dieser Schritt-für-Schritt-Plan kann helfen:

    • Holen Sie das Handy so schnell wie möglich aus dem Wasser und schalten Sie es aus. Je länger es unter Wasser bleibt, desto größer ist die Gefahr einer Beschädigung.
    • Wenn möglich, nehmen Sie gleich den Akku heraus. Wasser und Strom waren noch nie Kumpel.
    • Nehmen Sie auch Speicher- und SIM-Karten heraus und entfernen Sie die hintere Abdeckung. Schütteln Sie so viel Wasser wie möglich aus dem Gerät und saugen Sie es mit Küchenpapier auf.
    • Verwenden Sie niemals einen Föhn: Die Luft ist oft zu warm für die empfindlichen Handyteile und bläst das Wasser weiter ins Gerät.
    • Legen Sie Ihr Handy für mindestens 24 Stunden (besser noch länger) in... Katzenstreu. Katzenstreu ist extrem saugfähig und "saugt" sozusagen das Wasser aus Ihrem Handy. Trockener Reis und Müsli haben mehr oder weniger den gleichen Effekt, aber der Absorptionsgrad von Katzenstreu ist unübertroffen.
    • Erst dann sollten Sie versuchen, Ihr Telefon wieder einzuschalten. Es besteht eine gute Chance, dass es wieder funktioniert.

Proximus Business

  

Andere Artikel von Proximus Business
 
Need help?

Questions about our offers?

An advisor is at your service