Erste Schritte mit Zoomit

Mit Zoomit können Sie Ihre Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen direkt in Ihrem Internet Banking empfangen und bezahlen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie Zoomit aktivieren, wie lange Ihre Rechnungen online bleiben und wann eine Rechnung zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. Außerdem erklären wir, wie Zoomit bei einem Gemeinschaftskonto funktioniert und was Sie tun sollten, wenn Sie unaufgefordert eine Papierrechnung erhalten.

Wie wird Zoomit aktiviert?

Sie können Zoomit online aktivieren. Ihre nächste Rechnung erhalten Sie dann in Ihrem Internet Banking.

Wie lange online verfügbar?

  • In Ihrem Internet Banking können Sie Ihre Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen der letzten 24 Monate (abhängig von Ihrer Bank) einsehen. Wenn Sie Zoomit nicht mehr nutzen, wird dieses Online-Archiv aus Sicherheitsgründen gelöscht.
  • Unter MyProximus können Sie auch Ihre Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen einsehen, auch wenn Sie Zoomit nicht nutzen.

Wenn Sie Ihre elektronischen Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen länger aufbewahren möchten, stellen Sie sicher, dass Sie sie an einem sicheren Ort aufbewahren (auf Ihrem Computer, auf der Festplatte oder in einem Cloud-Speicher).

Was ist, wenn Sie ein gemeinsames Konto haben?

Wenn Sie ein Konto mit anderen Personen teilen (z. B. mit Ihrem Partner oder Familienmitgliedern), sind unsere Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen über Zoomit für die anderen Kontoinhaber möglicherweise nicht sichtbar. Wenn Sie möchten, dass alle Kontoinhaber unsere Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen sehen und bezahlen können, öffnen Sie den Bereich Zoomit in Ihrem Internet Banking und geben Sie diesen Inhabern Zugriff auf unsere Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen.

Ist die Mehrwertsteuer absetzbar?

Zoomit stellt eine legale elektronische Rechnung im PDF-Format zur Verfügung. Für professionelle Kunden ist die Mehrwertsteuer abzugsfähig, sofern Sie keine Papierrechnungen mehr erhalten.

  • Wenn Sie Zoomit zum ersten Mal nutzen, erhalten Sie neben der PDF-Rechnung in Ihrem Internet Banking möglicherweise noch eine Papierrechnung. In dieser Phase müssen Sie die Papierversion für Ihre Umsatzsteuererklärung verwenden; die pdf-Version trägt den Hinweis "Umsatzsteuer nicht abzugsfähig".
  • Sobald Sie unsere Rechnung Zoomit in Ihrem Internet Banking bezahlt haben, wird die Papierversion eingestellt. Die elektronische Version wird zur legalen Rechnung, die Sie für Ihre Umsatzsteuererklärung verwenden können. Daher kann die Mehrwertsteuer immer abgezogen werden.

Daher kann die MwSt. immer abgezogen werden.

Sie haben sich für Zoomit registriert, erhalten aber wieder ein Dokument auf Papier?

Wenn Sie sich für Zoomit registriert haben und wieder eine Rechnung oder einen Kontoauszug in Papierform erhalten, bedeutet dies, dass wir Ihre Rechnungen nicht an Ihr Internet Banking zustellen konnten, wahrscheinlich weil Ihre Bankdaten nicht mehr korrekt sind. Loggen Sie sich auf MyProximus ein, um Ihre Angaben zu aktualisieren. Die Änderungen werden in Ihrem Internet Banking bestätigt und danach erhalten Sie Ihre nächste Rechnung oder Zahlungsaufstellung wieder über Zoomit.

Für weitere Fragen zum Bezahlen über Zoomit wenden Sie sich bitte an zoomit.be.